Schulbetrieb ab Montag, den 20.09.2021

Auf Grund der Neuregelung der Quarantäne in Schulen und der erweiterten Testungen werden die Selbsttests der Schüler*innen unter Aufsicht dreimal in der Woche durchgeführt.

Die Testungen werden grundsätzlich montags, mittwochs und freitags durchgeführt. Alternativ kann ein negativer Nachweis einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden.

Sollte kein Nachweis vorliegen und eine Teilnahme am verpflichtenden Selbsttest verweigert werden, darf das Schulkind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Das Schulgelände muss umgehend verlassen werden.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht weiterhin die Maskenpflicht.

Unabhängig davon darf selbstverständlich eine Maske im Freien freiwillig getragen werden.

Geltende Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen etc.) sowie die Pflicht zur Testung dreimal in der Woche sind Grundvoraussetzung zur Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichtes.

Lernstandserhebungen in den 9. Klassen

Die Lernstandserhebungen für die 8. Klassen aus dem Schuljahr 2020/21 wurden wie bereits bekanntgegeben ins neue Schuljahr 2021/22 verschoben. Sie finden nun versetzt im 9. Jahrgang statt.

Hier die genauen Termine:

  • Mittwoch, den 15.09.2021 – Deutsch
  • Freitag, den 17.09.2021 – Englisch
  • Dienstag, den 21.09.21 – Mathematik (Terminänderung!!!)

Planmäßig werden die Lernstandserhebungen in der 3./4. Unterrichtsstunde durchgeführt. Nachholtermine werden nicht angeboten.

Schulbetrieb ab Mittwoch, den 18.08.2021

Liebe Schüler*innen,

der Unterricht beginnt um 07.55 Uhr und wird mit euren Klassenlehrer*innen erfolgen.

Schüler*innen der 5. Jahrgangsstufe beginnen ihren Schulstart versetzt, d.h.

  • 5a um 09.30 Uhr,
  • 5b um 10.00 Uhr und
  • 5c um 10.30 Uhr.

Alle Schüler*innen müssen weiterhin im Laufe der Woche unter Aufsicht zweimal einen Selbsttest durchführen. Alternativ kann ein negativer Nachweis einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden.

Schülerinnen und Schüler, die geimpft oder genesen sind, sind von der Pflicht, sich zweimal pro Woche auf eine Infektion mit dem Coronavirus testen zu lassen, befreit.

Mit der Rückkehr zum Präsenzbetrieb aller Schüler*innen gibt es dort keine Angebote der pädagogischen Notbetreuung mehr. Die Schüler*innen nehmen wieder regulär am Präsenzunterricht einschließlich der – möglicherweise eingeschränkten – Übermittagsbetreuungsangebote teil.

Sollte kein Nachweis vorliegen und eine Teilnahme am verpflichtenden Selbsttest verweigert werden, darf das Schulkind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Das Schulgelände muss umgehend verlassen werden.

Bleibt weiterhin gesund!

Nachprüfungen – Ergänzung

Alle Schüler*innen, die ab Donnerstag, den 12.08.2021 zur Nachprüfung antreten, müssen einen negativen Nachweis des SARS-CoV-2 Virus einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen, um einen reibungslosen Prüfungstag zu gewährleisten. Alternativ kann ein Selbsttest unter Aufsicht in der Schule durchgeführt werden. In diesem Fall sollte eine Testzeit von 20 bis 30 Minuten eingeplant werden.

Sollte kein Nachweis vorliegen und eine Teilnahme am verpflichtenden Selbsttest verweigert werden, darf das Schulkind nicht an der Nachprüfung teilnehmen. Das Schulgelände muss umgehend verlassen werden.

Die schriftlichen Leistungskontrollen erfolgen am

  • Donnerstag, den 12.08.21 (Deutsch, WPI-TC, WPI-SW),
  • Freitag, den 13.08.21 (Englisch, WPI-IF, WPI-CH),
  • Montag, den 16.08.21 (Mathematik) und
  • Dienstag, den 17.08.21 (WPI-FS)

jeweils in der Zeit von 8.00 bis 10.00 Uhr.

Bleibt ansonsten weiterhin gesund!

Nachprüfungen

Liebe Schüler*innen,

zunächst einmal wünschen wir euch wunderschöne und erholsame Sommerferien. Einige unter euch haben sich entschieden, noch zur Nachprüfung ab Donnerstag, dem 12.08.2021, anzutreten, um nachträglich in die Folgeklasse versetzt zu werden bzw. bei Abschlussklassen einen höherwertigeren Abschluss zu erreichen.

Nach den Beratungsgesprächen mit euren Klassenlehrer*innen bzw. Fachlehrer*innen habt ihr euch für die entsprechenden Prüfungsfächer angemeldet, die Themenfelder wurden geklärt und Materialien (Bücher etc.) euch zur Verfügung gestellt, damit ihr euch gut auf die Nachprüfungen vorbereiten könnt.

Ergänzend dazu wurden in einigen Fächern hilfreiche Materialien auf Logineo NRW LMS hochgeladen. Nutzt diese zusätzliche Möglichkeit, um euch auf die Nachprüfungen vorzubereiten.

Bei Unklarheiten oder Fragen zu Prüfungsinhalten wendet euch direkt an eure Fachlehrer*innen.

Ansonsten bleibt gesund und bis bald!

Schulbetrieb ab dem 21.06.21

Auf Grund der nachhaltig sinkenden Inzidenzzahlen in NRW wird die Coronabetreuungsverordnung angepasst, so dass ab Montag, den 21.06.21, folgende Regelungen gelten:

Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich unserer Schule, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

Unabhängig davon darf eine Maske im Freien freiwillig getragen werden.

Geltende Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen etc.) sowie die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleiben weiterhin bestehen.

Schulbetrieb ab dem 31.05.2021

Ab Montag, den 31.05.2021, wird der Unterricht wieder in Präsenzform stattfinden. Die Umstellung vom Wechsel- auf einen Präsenzunterricht hat keine Auswirkungen auf die bei uns in der Schule eingesetzten Testverfahren.

Alle Schüler*innen müssen weiterhin im Laufe der Woche unter Aufsicht zweimal einen Selbsttest durchführen. Alternativ kann ein negativer Nachweis einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorgelegt werden.

Mit der Rückkehr zum Präsenzbetrieb aller Schüler*innen gibt es dort keine Angebote der pädagogischen Notbetreuung mehr. Die Schüler*innen nehmen wieder regulär am Präsenzunterricht einschließlich der – möglicherweise eingeschränkten – Übermittagsbetreuungsangebote teil.

Sollte kein Nachweis vorliegen und eine Teilnahme am verpflichtenden Selbsttest verweigert werden, darf das Schulkind nicht am Präsenzunterricht teilnehmen. Das Schulgelände muss umgehend verlassen werden.

Bleiben Sie weiterhin gesund!

Schulbetrieb in der Pfingstwoche

Am Mittwoch, den 26.05.2021, wird der Unterricht in Wechselform fortgeführt. An diesem Tag findet der Unterricht für die Lerngruppen A statt.

Die Abschlussklassen des 10. Jahrgangs werden am Donnerstag, den 27.05.2021, im Fach Mathematik (ZP10) geprüft. Die Schüler*innen der Jahrgänge 5-9 haben einen Studientag.

Am Freitag, den 28.05.2021, findet Unterricht für die Lerngruppen B statt.

Schulbetrieb ab 10.05.2021

Ab Montag, den 10.05.2021, wird der Unterricht wieder im Wechselbetrieb fortgesetzt. Am Montag starten die Lerngruppen A, am Dienstag die Lengruppen B usw.

Unabhängig davon gilt gemäß aktuellem Infektionsschutzgesetz (insbesondere §28b IFSG) für den Schulbetrieb, dass unter einer Inzidenz von 100 Präsensunterricht unter Einhaltung der Hygienevorschriften und einer zweimaligen Testungen pro Woche möglich ist. Ab einer Inzidenz größer als 100 darf der Unterricht nur noch in Form von Wechselmodell mit zweimaliger Testpflicht erfolgen. Im Falle einer Inzidenz von über 165 ist der Präsensunterricht untersagt, und der Unterricht muss bis auf die Abschlussklassen als Distanzunterricht stattfinden.

Sobald es Neuigkeiten zum Schulbetrieb gibt, werden wir Sie selbstverständlich über die Ihnen bekannten Kanäle umgehend informieren.

Bleiben Sie bzw. bleibt weiterhin gesund!